Willkommen bei unserem großen Ghettoblaster Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Ghettoblaster. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Ghettoblaster zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Ghettoblaster kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Ghettoblaster ist die richtige Wahl für dich, wenn du unterwegs große Flächen mit deiner Musik beschallen willst. Günstige Geräte kannst du schon für 60 Euro erwerben.
  • Zu den großen Stärken einer solchen Boombox gehören vor allem die Mobilität, die enorme Lautstärke und die hohe Klangqualität.
  • Wichtige Kriterien, die du beim Kauf eines Ghettoblasters beachten solltest, sind die Klangqualität, das Material, die Verarbeitung, die Stabilität und die Batterielaufzeit.

Ghettoblaster Test: Das Ranking

Platz 1: JVC BoomBlaster RV-NB100BE

Der JVC BoomBlaster RV-NB100BE ist ein rundum gelungenes Gerät. Wer also tollen Sound will und sich nicht scheut etwas tiefer in die Tasche zu greifen, wird mit diesem Gerät rundum zufrieden sein.

Redaktionelle Einschätzung
Mit Maßen von 66,6 x 24,8 x 23,5 cm gehört der JVC BoomBlaster RV-NB100BE zu den größeren Ghettoblastern. Das spiegelt sich auch durch das hohe Gewicht von 7kg wider. Dadurch ist die Mobilität des Ghettoblaster eher eingeschränkt.

Durch dieses hohe Gewicht ergibt sich allerdings eine sehr hohe Stabilität. Solange das Gerät nicht schädigenden Einflüssen wie Staub oder Wasser ausgesetzt wird, gibt es kaum Schwankungen in der Leistung oder Aussetzer.

Die Leistung ist mit 40 Watt RMS-Leistung nicht besonders stark. Allerdings wird das durch zwei zusätzliche Bass-Subwoofer wett gemacht.

Kundenbewertungen
Derzeit geben 66% aller Käufer auf Amazon.de dem JVC BoomBlaster RV-NB100BE entweder vier oder fünf Sterne. Rund 58% entscheiden sich dabei für die volle Punktzahl, während 8% sich für vier Sterne entscheiden.

Besonders positiv hervorgehoben werden von den Käufern dabei vor allen Dingen die hohe Lautstärke und der kräftige Bass.

34% aller Käufer haben dem JVC BoomBlaster RV-NB100BE eine neutrale oder negative Bewertung von drei, zwei oder auch nur einem Stern gegeben. Dabei sind allerdings nur 12% der Bewertungen wirklich negativ, die restlichen 22% der Bewertungen sind mit drei Sternen neutral.

Kritisiert wird dabei vor allen Dingen der schlechte Radioempfang sowie die komplizierte Anzeige beim Abspielen per USB-Stick.

“FAQ”
Lassen sich der Bass sowie die Höhen regulieren?

Ja, der Bass und die Höhen lassen sich beim JVC BoomBlaster RV-NB100BE regulieren.

Kann der JVC BoomBlaster RV-NB100BE auch mit einer Autobatterie betreiben?

Ja, der JVC BoomBlaster RV-NB100BE lässt sich auch mit einer Autobatterie betreiben.

Lässt sich ein Aufnahmemikrofon anschließen?

Ja, allerdings ist die Qualität der Aufnahme eher schlecht.

Platz 2: Auna Soundblaster M

Der Auna Soundblaster M ist der perfekte Ghettoblaster für den Heimgebrauch. Die geringe Leistung reicht vollkommen aus um z.B. das Wohn- oder Kinderzimmer zu beschallen. Außerdem überzeugt das Gerät durch seinen sehr niedrigen Preis.

Redaktionelle Einschätzung
Mit Maßen von 48 x 20 x 20cm gehört der Auna Soundblaster M zu den kleineren Ghettoblastern. Das spiegelt sich auch durch das niedrige Gewicht von 3,8kg wider. Dadurch ist die Mobilität des Ghettoblaster eher eingeschränkt.

Die Leistung ist leider nicht besonders hoch. Mit 25 Watt RMS-Leistung gehört der Auna Soundblaster M eher zu den schwächeren Geräten. Allerdings reicht diese Leistung für das Beschallen der eigenen vier Wänden.

Durch diese eher schwächeren Werte ist der Preis sehr gering.

Kundenbewertungen
Derzeit geben 91% aller Käufer auf Amazon.de dem Auna Soundblaster M entweder vier oder fünf Sterne. Rund 66% entscheiden sich dabei für die volle Punktzahl, während 25% sich für vier Sterne entscheiden.

Besonders positiv hervorgehoben werden von den Käufern dabei vor allen Dingen das ansprechende Design, die leichte Bedienung und das starke Preis-Leistungsverhältnis.

9% aller Käufer haben dem Auna Soundblaster M eine negative Bewertung von  nur einem Stern gegeben.

Kritisiert wird dabei vor allen Dingen, dass der Klang des Soundblasters sehr metallen und schwach klingt.

“FAQ”
Lässt sich die Beleuchtung abschalten?

Ja, die Beleuchtung lässt sich separat ein- und ausschalten.

Eignet sich das Gerät für größere Feiern?

Nein, der Auna Soundblaster M ist eher für den Heimgebrauch, als Ersatz einer Kompaktanlage geeignet.

Platz 3: BLAUPUNKT BB 1000

Der Blaupunkt BB 1000 ist ein Allrounder, der alles ganz gut, aber nichts Überragend kann. Für einen schmalen Geldbeutel und bei nicht allzu hohen Ansprüchen ist der Blaupunkt BB 1000 das ideale Gerät.

Redaktionelle Einschätzung
Mit Maßen von 66,5 x 23 x 22,5 cm gehört der Blaupunkt BB 1000 zu den mittelgroßen Ghettoblastern. Das spiegelt sich auch durch das Gewicht von 5kg wider.

Durch einen sehr stabilen Tragegurt hat das Gerät eine sehr gute Mobilität.

Die Leistung ist mit 50 Watt RMS-Leistung durchschnittlich. Daher reicht der Blaupunkt BB 1000 zum Beschallen größerer Räume und kleine Outdoor-Bereiche.

Kundenbewertungen
Derzeit geben 66% aller Käufer auf Amazon.de dem Blaupunkt BB 1000 entweder vier oder fünf Sterne. Rund 52% entscheiden sich dabei für die volle Punktzahl, während 14% sich für vier Sterne entscheiden.

Besonders positiv hervorgehoben werden von den Käufern dabei vor allen Dingen die einfache Bedienbarkeit, hohe Mobilität und die hochwertige Verarbeitung. Außerdem werden die vielfältigen Anschlussmöglichkeiten gelobt.

33% aller Käufer haben dem Blaupunkt BB 1000 eine neutrale oder negative Bewertung von drei, zwei oder auch nur einem Stern gegeben. Dabei sind allerdings nur 19% der Bewertungen wirklich negativ, die restlichen 14% der Bewertungen sind mit drei Sternen neutral.

Kritisiert wird dabei vor allen Dingen, dass die Höhen überzogen und  der Bass des Gerätes nicht einstellbar sei.

“FAQ”
Ist der Bass regulierbar?

Nein, der Bass ist beim Blaupunkt BB 1000 nicht regulierbar. Man kann nur aus verschiedenen vorinstallierten Equalizern wählen.

Welche Batterien benötigt der Blaupunkt BB 1000?

Der Blaupunkt BB 1000 benötigt 10 Batterien der Größe D.

Ist ein Stromkabel im Lieferumfang enthalten?

Ja, ein Stromkabel ist vorhanden.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Ghettoblaster kaufst

Wann sind Ghettoblaster die richtige Wahl?

Ghettoblaster eignen sich für alle, die unterwegs nicht auf Musik verzichten wollen und dabei mehr Wert auf Soundqualität und Lautstärke als auf Komfort und Praktibilität legen.

Sie sind dabei perfekt für das Beschallen großer Flächen und Räume. Für Gelegenheiten, wie Grillfeste oder Hauspartys, sind sie die perfekte Alternative zur herkömmlichen Stereoanlage.

Vor allem der Bass der Geräte ist eine „Wucht“. So kann es schon mal vorkommen, dass die Vibrationen von Ghettoblastern dazu führen, dass Bilder von Wänden fallen und dein Nachbar unter dir denkt, es gäbe gerade ein Erdbeben.

Produktbild

Soundblaster sind für das Beschallen von großer Flächen geeignet, wie z.B. bei Hauspartys oder Grillfesten. Ein Merkmal des Ghettoblasters ist der kräftige Bass.

Wie viel kosten Ghettoblaster?

Die Anschaffungskosten eines Ghettoblasters sind abhängig von dessen Ausstattung, Materialien, Verarbeitung und technischen Eigenschaften.

Billige Varianten, die mit den grundlegendsten Funktionen ausgestattet sind, gibt es bereits ab 60 Euro. Bei diesen Geräten musst du aber Abstriche bei der Soundqualität und Kompatibilität machen. Ein kompaktes Rundumerlebnis für einen knappen Geldbeutel findest Du im Preisbereich von etwa 100 – 250 Euro.

Doch kann das Klangerlebnis mit extrem hoher Qualität und vielen zusätzlichen Features immer noch ergänzt werden, wodurch es bei manchen Geräten auch zu Preisen bis zu über 500 Euro kommen kann.

Wer ein persönliches Unikat sein Eigen nennen möchte, kann sich auch seinen Ghettoblaster individuell designen und zusammenbauen lassen. Die Preise variieren dabei nach dem Gewünschten.

Wo kann ich Ghettoblaster kaufen?

Ghettoblaster sind in vielen verschiedenen Geschäften zu erwerben. Du kannst sie in gängigen Elektromärkten wie Saturn oder Media Markt kaufen. Dort ist die Auswahl allerdings eher gering.

Zusätzlich gibt es spezielle Hi-Fi-Geschäfte, in denen nicht nur die Auswahl enorm groß ist, sondern auch fähige Berater dir mit kompetenten Ratschlägen weiterhelfen können. Außerdem gibt es dort auch andere Geräte wie Soundsysteme oder Kompaktanlagen zu erwerben.

Zuletzt kannst du Ghettoblaster natürlich auch über das Internet bestellen. Bei großen Amazon-Händlern findest du eine große Auswahl an Modellen mit vielen Meinungen und Ratschlägen von anderen Kunden.

In welchen Designs sind Ghettoblaster zu kaufen?

Wie jedes Elektrogerät gibt es auch Ghettoblaster in vielen verschiedenen Designs. Da wäre einmal das vermutlich gängigste Design, die Chromoptik. Mit futuristisch aussehendem Chrom, Silber und anderen Metallen nachempfundene Designelemente wird ein Gefühl von Zukunft und Moderne erzeugt. Oftmals werden sie durch an die Musik angepasste Beleuchtung ergänzt.

Außerdem gibt es zwei Arten von Retro-Designs. Einmal wäre da das Design, das an die Hochphase der Ghettoblaster in den 70er- und 80er-Jahren angelehnt ist. In schlichtem weiß, schwarz oder grau gehalten, erweckt dieses Design einen Used-Look, der die ärmlichen Verhältnisse der amerikanischen Ghettos repräsentiert, von denen der Ghettoblaster seinen Namen hat.

Zum anderen gibt es noch das Retro-Design, das noch ein paar Jahrzehnte weiter zurückgeht in die Zeit der ersten Kofferradios. Dieses Design besticht durch Holzoptik mit Lautsprecherelementen ähnlich den alten Transistorradios aus den 40ern und 50ern.

Natürlich gibt es auch noch viele andere Varianten und es gibt sogar Möglichkeiten, dein Gerät individuell zu gestalten. Schaue dir am besten die zur Auswahl stehenden Designs an und entscheide dich für das, welches dir am besten gefällt.

Frau mit Fuß auf tragbarem Radio

So wie heute das Smartphone, gehörte der Ghettoblaster in den Achtzigerjahren zu den unverzichtbaren Alltagsgegenständen. Ein gutes Jahrzehnt lang war ein portabler Kassettenrekorder das Medium, mit dem man gemeinsam Musik hörte, Partys feierte und die neuesten ausgetauschten Mixtapes abspielen konnte; kaum ein anderes Produkt gab es in so zahlreichen Varianten und Ausführungen. (Foto: Eric Nopanen / unsplash.com)

Entscheidung: Welche Arten von Ghettoblastern gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen drei Arten von Ghettoblastern unterscheiden:

  • Ghettoblaster mit CD-Player
  • Ghettoblaster mit Kassettendeck
  • Ghettoblaster mit Radio

Abhängig davon wo dein Einsatzort ist und auf welche Eigenschaften du am meisten Wert legst, eignet sich ein anderer Typ mehr für dich.

Wir möchten dir im folgenden Abschnitt helfen herauszufinden, welche Art von Ghettoblaster sich am besten für dich eignet. Dazu stellen wir dir die drei oben genannten Arten von Ghettoblaster vor und stellen übersichtlich dar, worin jeweils ihre Vorteile und Nachteile liegen.

Wie funktioniert ein Ghettoblaster mit CD-Player und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Ein Ghettoblaster mit CD-Player ist die klassische Version, es gehört mittlerweile zum festen Bestandteil. Unterschiede gibt es jedoch in den Abspielformaten des CD-Players (bspw. CD, CD-R, CD-RW, MP3, etc.), weshalb man sich unbedingt vor dem Kauf vergewissern sollte welches man benötigt.

Vorteile
  • Alte CDs finden wieder Verwendung
  • Playlistzusammenstellung meist möglich
Nachteile
  • Abspielformate müssen unterstützt werden
  • Antischockfunktion notwendig für mobilen Gebrauch

Schlimmstenfalls könnte es passieren, dass man seine selbst gebrannte CD einlegt und der Ghettoblaster keinen Ton von sich gibt. Für den Außeneinsatz solltest du darauf achten, dass eine Antischockfunktion vorhanden ist, damit die abspielende CD keinen Schaden erleidet bzw. aufhört zu spielen. Ansonsten steht einem Genuss der alten Lieblings-CDs mit diesem Typen nichts im Wege.

Wie funktioniert ein Ghettoblaster mit Kassettendeck und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Jegliches Audiogerät, welches noch ein Kassettenlaufwerk besitzt, ist eine nostalgische Seltenheit, da dieses Format längst ausgedient hat. Gerade bei Ghettoblastern gehört dies aber noch dazu, wenn man auf das altmodische Flair steht. Nebenbei erweitert es aber auch die Möglichkeiten, denn man kann damit natürlich seine eigene Musik aufnehmen.

Vorteile
  • Alte Kassetten finden wieder Verwendung
  • Aufnahmefunktion
Nachteile
  • Mikrofon für Aufnahme notwendig
  • Hohes Gewicht

Voraussetzung dafür ist lediglich ein (meist vorhandenes) integriertes Mikrofon oder man schneidet lediglich Radiosendungen mit. Bei der mobilen Nutzung fällt die hohe Masse wortwörtlich ins Gewicht, die schnell mal die sieben Kilogramm übersteigen kann. Einen Oldschool Fan schreckt so etwas aber nicht ab, da die Funktionalität immer noch für jeden Hobbysänger interessant ist.

Wie funktioniert ein Ghettoblaster mit Radio und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Auch Radio Liebhaber kommen mit einem Ghettoblaster auf ihre Kosten. Es gibt Modelle mit AM/FM und sogar DAB Radio. So kann man jederzeit Musik, Nachrichten oder Sportübertragungen verfolgen. Einstiegsgeräte können bereits ab ca. 50 Euro erworben werden. Jedoch sind generell Radiogeräte mit DAB sehr kostenintensiv, so auch die Ghettoblaster mit Radio.

Vorteile
  • Musikgenuss unabhängig von Musikdatenträgern
  • Auch als Informationsquelle nutzbar
Nachteile
  • Hoher DAB Aufpreis
  • Teilweise nicht für Außeneinsatz geeignet

Dafür erhält man aber eine bessere Soundqualität gepaart mit besserem Empfang. Hat man sich für das passende Radioformat entschieden, sollte man die Antenne genauer unter die Lupe nehmen. Sie ist entscheidend für ein rauscharmes Sounderlebnis, aber auch für einen guten Empfang. Achte daher auf eine ausreichende Länge der Teleskopantenne.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Ghettoblaster vergleichen und bewerten

Im Folgenden zeigen wir dir, anhand welcher Kriterien du Ghettoblaster gut vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es für dich leichter, einen Überblick zu bekommen und dich für ein passendes und effektives Gerät zu entscheiden.

Zusammengefasst handelt es sich um folgende Kriterien:

  • Mobilität
  • Soundqualität
  • Batterielaufzeit
  • Stabilität
  • Unterstützte Formate

Nachfolgend kannst du lesen, was es mit den jeweiligen Kriterien auf sich hat und erfährst, weshalb es für dich sinnvoll ist ein Gerät mit dieser Funktion zu erwerben oder eben nicht.

Mobilität

Das allerwichtigste bei portablen Geräten ist natürlich, wie bequem der Transportaufwand ist. Vor allem das Gewicht spielt daher bei Boomboxen eine immense Rolle.

Die leichtesten Modelle wiegen dabei um die drei KilogrammDie schwersten Varianten können bis zu zehn Kilogramm wiegen. Die meisten Ghettoblaster sind mit einem Tragegriff oder sogar einem Tragegurt ausgestattet.

Oftmals gibt es auch speziell angefertigte Halterungen für Fahrräder, Motorräder oder andere Fahrzeuge. Mit diesen lassen sich Ghettoblaster am bequemsten transportieren. Allerdings müssen sie meist speziell für das vorhandene Fahrzeug maßgefertigt werden und sind eher kostenintensiv.

Soundqualität

Das Wichtigste beim Kauf von Ghettoblastern ist natürlich die Qualität des Klangs. Hier bei ist vor allem die Leistung ein entscheidender Faktor. Hersteller und Händler versuchen bei der Angabe von Leistung oft zu „schummeln“.

Daher solltest du darauf achten, dass Dein Ghettoblaster mindestens 100 Watt RMS-Leistung umsetzt. Leistungsangaben in anderen Messarten lassen entweder höhere Zahlen zu, als das Modell schafft, oder sagen nichts über den Sound aus.

Es gibt Ghettoblaster, die besonders basslastig sind, während andere klarere Höhen abspielen können. Bei den meisten Geräten gibt es außerdem vorprogrammierte Equalizer, die die Soundeinstellungen an bestimmte Musikstile anpasst. Bei manchen Modellen kannst du diese auch manuell programmieren.

Wichtig ist es dabei, die Lautsprecher immer persönlich zu testen, da Klang etwas sehr subjektives ist.

Produktbild

Ghettoblaster sollte mindestens 100 Watt RMS Leistung umsetzen.

Batterielaufzeit

Ghettoblaster sind „Batteriefresser“. Das muss dir beim Kauf einer Boombox bewusst sein. Daher solltest du darauf achten, dass die Batterien für möglichst viele Stunden Musik ausreichen.

Es gibt nichts Schlimmeres, als wenn du gute Musik mit deinen Freunden genießt und plötzlich die Batterien alle sind. Ersatzbatterien hast du eher selten dabei und schnell neue zu kaufen, ist meistens nicht möglichst. Daher brauchst du einen Ghettoblaster mit einer starken Batterieleistung.

Diese Laufzeit variiert bei den Geräten sehr stark. So haben zum Beispiel oftmals Geräte mit besserer Klangqualität eine deutlich geringere Akkulaufzeit. Insgesamt liegen die Laufzeiten der gängigsten Geräte zwischen 2 und 25 Stunden.

Durchschnittlich sollten gute Ghettoblaster bei Normallautstärke eine Batterielaufzeit von mindestens 10 Stunden besitzen.

Einen Tipp, um die Batterien länger am Leben zu erhalten: Bass und Lautstärke runterdrehen und einen der „weicheren“ Equalizer, wie zum Beispiel „Jazz“, nutzen.

Stabilität

Da Ghettoblaster meistens outdoor eingesetzt werden, ist eine gewisse Stabilität absolut notwendig für einen guten Sound. Durch äußere Einflüsse wie Wind, Vibration oder den generellen Transport entstehen oftmals Störungen, die den „Genuss“ der Musik komplett „vermiesen“ können.

Daher solltest du beim Kauf darauf achten, dass die Boxen möglichst unanfällig für äußere Störungen sind. Optional lassen sich die Geräte mit maßgefertigten Hartmetallgerüsten zusätzlich stabilisieren. Dies wirkt sich vor allem darauf aus, dass die Vibrationen des Basses sich nicht zu sehr auf die Umgebung und das Gerät auswirken. Allerdings wird durch das zusätzliche Gewicht der Transport schwerer.

Unterstützte Formate

Mit Ghettoblastern hast du die Option, deine Musik auf viele verschiedene Möglichkeiten abzuspielen. Daher ist es wichtig, dass du Dir beim Kauf überlegst, welche Formate du besitzt und welche du mit der Boombox abspielen möchtest.

Neben den klassischen Formaten wie Radio, Kassette und CD, bieten die meisten Geräte auch die Möglichkeit Musikdateien abzuspielen. Neben dem gängigen MP3-Format können oft auch Formate wie WMA- oder Flac-Dateien abgespielt werden.

Viele Modelle bieten eine Dockingstation für Smartphones oder ähnliche Geräte. Auch besitzen neure Modelle eine Bluetooth-Funktion.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema „Ghettoblaster“

Die Anfänge

Der erste Ghettoblaster (oder auch Boombox)  wurde von Philipps in den Niederlanden erfunden und 1966 das erste Mal auf dem freien Markt verkauft.

Damals noch „Radiorekorder“ genannt, ermöglichten sie das erste Mal die direkte Aufnahme von Radio auf eine Audio-Kompaktkassette (welche übrigens auch von Philipps entwickelt wurde) ohne zusätzliche Kabel oder Mikrofone.

Allerdings war die Qualität dieser ersten Aufnahme ziemlich schlecht und so wurde die Technologie in den nächsten Jahren von vielen verschiedenen Firmen, wie zum Beispiel Grundig, weiterentwickelt.

Japanische Übernahme

In den 1970er-Jahren wurden die ersten Ghettoblaster außerhalb Europas hergestellt. In Japan experimentierten viele Hersteller mit dem Konzept und überholten die europäische Konkurrenz sowohl, was die Qualität als auch die Vielseitigkeit der Geräte anbetraf.

So entstanden die ersten Ghettoblaster mit eingebautem CD-Player, abnehmbaren Lautsprechern, eingebautem TV-Receiver und mit Stereosound.

Die japanischen Ghettoblaster waren so erfolgreich, dass sie auch in Europa den heimischen Produkten „keine Chance“ ließen und Marktführer wurden. Oftmals waren Ghettoblaster auch die ersten japanischen Elektronikprodukte, die auf dem europäischen Markt erhältlich waren.

Ghettoblaster kommen nach Amerika

Mitte der 1970er-Jahre kamen die Ghettoblaster auch erstmals nach Amerika.

Diese frühen amerikanischen Modelle waren ein Hybrid von kleinen Kassettenspielern und großen Stereoanlagen, welche hauptsächlich in den eigenen vier Wänden verwendet wurden. Besonders der für seine Zeit hochqualitative AM/FM-Tuner war für den Erfolg der ersten Ghettoblaster ausschlaggebend.

Im weiteren Verlauf des Jahrzehnts wurden Ghettoblaster mit Audio Ein- und Ausgängen entwickelt, sodass nun auch Plattenspieler und andere Geräte an die Boomboxen angeschlossen werden konnten.

Vom Radiorekorder zum Ghettoblaster

Diese Audio-Anschlüsse verhalfen dem Ghettoblaster zu seiner populärsten Phase. In den USA wurden Ghettoblaster hauptsächlich in großen Ballungsräumen, wie New York, Chicago oder Los Angeles, benutzt. Dies lag auch an der großen afroamerikanischen und hispanischen Bevölkerungsschicht, die dort ansässig war.

Für diese Gemeinden wurde der Radiorekorder zu einem kulturellen Ausdrucksmittel. Durch das Anschließen von Plattenspielern wurden erste größere Partys in den städtischen „Problembezirken“ gefeiert (den nötigen Strom dafür wurde von den Straßenlaternen vor Ort abgezapft). Die dortigen DJs kombinierten alte Funk- und Jazzplatten und mischten sie mit den neuesten DJ-Tricks, dem Scratchen und dem Breakbeat.

Die musikalischen Neuerungen waren der Grundstein für das Entstehen und die Entwicklung von Hip Hop- Musik, bei der der Radiorekorder eine gewaltige Rolle spielte.

Aufgrund dieser Bedeutung für die städtischen Problemvierteln und die dort ansässigen Gemeinden wurde der Radiorekorder im Volksmund immer häufiger „Ghettoblaster“ genannt.

Bassleistung des Ghettoblasters

Neben der Portabilität und dem tollen Sound war vor allem ein Merkmal für die Popularität des Ghettoblasters ausschlaggebend: der Bass.

Der Wunsch nach immer kräftigerem und lauterem Bass führte zu der Entwicklung von immer größeren Ghettoblastern. Dies gelangte zu solch großen und schweren Geräten, dass die Portabilität kaum noch gewährleistet war. Die Geräte mit den kräftigsten Bässen benötigten sogar Schwermetallgestelle, um den Vibrationen des Basses standhalten zu können.

Niedergang des Ghettoblasters

In den 1990er-Jahren erlebte der Ghettoblaster einen Wendepunkt in seiner Geschichte. Zum ersten Mal gingen die Verkaufszahlen zurück und das Gerät wurde immer mehr ein Gerät für Liebhaber und Sammler.

Schuld an dieser Entwicklung war die Erfindung kleinerer portabler Geräte, wie dem Walkman und später dem Discman. Diese machten die großen schweren Geräte überfällig und sorgten außerdem für die Individualisierung des Musikhörens, da die Musik nicht mehr laut für viele, sondern nur noch über Kopfhörer für den Einzelnen hörbar war.

Ghettoblaster heute

Heutzutage erlebt der Ghettoblaster eine Art Renaissance. Nachdem ab den 90ern und 2000ern alle Ghettoblaster-Modelle einen eingebauten CD-Spieler besaßen, führte die voranschreitende Digitalisierung für weitere Verwendungsmöglichkeiten.

Mit dem Aufkommen von MP3s und dazugehörigen Abspielgeräten wurde nach Möglichkeiten gesucht, diese laut und für alle hörbar abzuspielen. Sogenannte Kassettenadapter (Dummykassetten, die in das Kasettenfach gesteckt wurden und per Aux-in als Transmitter zwischen MP3-Player und Ghettoblaster angeschlossen wurden) machten das Abspielen von MP3s auf dem Ghettoblaster kinderleicht.

Dies führte zu der weiteren Entwicklung von Ghettoblastern, die immer mehr Möglichkeiten für das Abspielen von MP3s boten. So wurden Ghettoblaster mit USB- oder SD-Anschlüssen entwickelt und die eingebauten CD-Spieler auf MP3-CDs „upgegradet“.

Die neueste Entwicklung sind Bluetooth-Ghettoblaster. Ähnlich wie Bluetooth-Lautsprecher ermöglichen sie die kabellose Verbindung von Smartphones, MP3-Playern oder anderen Geräten zum Ghettoblaster. Außerdem kann so auch (bei angeschlossenem Smartphone) über den Ghettoblaster telefoniert werden.

Die kulturelle Bedeutung von Ghettoblastern

Ghettoblaster spielten in der Entwicklung der Hip Hop-Kultur eine tragende Rolle. Sie waren essentieller Bestandteil der ersten Blockpartys auf denen Hip Hop-Pioniere wie Kool DJ Herc, Grandmaster Flash und Africa Bambaataa das erste Mal ihre DJ-Kunst zur Schau stellten und erste Hip Hop-Sounds kreierten.

Daher gibt es in der Musik auch viele Referenzen und Loblieder auf den Ghettoblaster, unter anderem von Künstlern wie LL Cool J oder den Beastie Boys.

Auch im Film ist der Ghettoblaster ein ikonisches Gerät und war Bestandteil von so manchen legendären Szenen. Wer kennt nicht die weltbekannte Szene aus dem Film „Teen Lover“, in der John Cusack mit dem Ghettoblaster vor dem Fenster seiner Geliebten steht?

Der Ghettoblaster ist insgesamt ein sehr bedeutsames Gerät, vor allem in der afroamerikanischen Kultur. Weder aus Film, aus der Musik noch aus unseren Leben ist der Ghettoblaster wegzudenken.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] http://www.spiegel.de/einestages/historische-ghettoblaster-a-948273.html


[2] https://www.computeruniverse.net/kaufberatung/248-30000835/radiorekorder-ghettoblaster.asp


[3] http://www.focus.de/digital/handy/technik-da-droehnt-der-bass-die-boombox-erben_aid_811004.html


[4] http://pocketcalculatorshow.com/boombox/

Bildnachweis: Heissenstein / pixabay.com

Bewerte diesen Artikel


50 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von AUDIOSCHURKE.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.