Willkommen bei unserem großen Retro Stereoanlage Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Retro Stereoanlagen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Retro Stereoanlage zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Retro Stereoanlage kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Retro Stereoanlagen ermöglichen es dir, längst ausgestorbene Musikmedien, wie zum Beispiel Schallplatten oder Musikkassetten auf einem Gerät abzuspielen und sie in klangvoller Lautstärke zu hören.
  • Grundsätzlich gibt es verschiedene Arten von Retro Stereoanlagen. Es gibt nostalgische Hi-Fi-Anlagen mit Platten- und Kassettenspielern, sowie Radiogeräte im Retro Design. Weiterhin gibt es Jukeboxen, die man in den 1950er und 60er Jahren in jeder Kneipe fand.
  • Retroanlagen mit Platten- oder Kassettenspieler lassen dich deine alten Schallplatten und Kompaktkassetten wieder abspielen. Jukeboxen sind große Musikboxen, die bereits Schallplatten integriert haben, die per Knopfdruck abgespielt werden können.

Retro Stereoanlage Test: Das Ranking

Platz 1: Auna NR-620 Stereoanlage

Die auna NR-620 Stereoanlage ist eine Retro Stereoanlage, die moderne Funktionen mit einem Retrodesign vereint.

Auch längst „ausgestorbene“ Funktionen, wie der Kassetten- oder Plattenspieler sind in diesem Gerät verbaut.

Redaktionelle Einschätzung

Retrofunktionen

Die auna NR-620 Stereoanlage besitzt die Hauptbausteine einer Retro Musikanlage, den Platten- und Kassettenspieler. Deine alten Sammlungen, aber auch neue Musikplatten und Kompaktkassetten können auf dieser Hi-Fi-Anlage abgespielt werden.

Unter einem gemaserten Holzdeckel ist der Plattenspieler verborgen, der zusammen mit dem seitlich verbauten Kassettendeck und dem MP3-fähigen CD-Player alle musikalischen Leitmedien seit dem frühen 20. Jahrhundert abdeckt. Vinyl hält die auna Stereoanlage somit ebenso in der täglichen Rotation wie Kassetten und CD-Medien.

Schnittstellen

Seine Anschlussfähigkeit an moderne Mediengewohnheiten bezeugt das Gerät mit USB- und SD-Anschlüssen, die sich die MP3-Sammlungen von USB-Sticks, MP3-Playern und SD-Karten einverleibt.

Deinen Anschlussmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Auch dein Handy kannst du über AUX anschließen, sowie andere Geräte per Cinch.

Kundenbewertungen
Mit guter Benotung, also vier oder fünf Sternen bewerteten 82% der Käufer der auna NR-620 Stereoanlage.

Dabei sind besonders folgende Dinge angemerkt worden:

  • Geringer Platzbedarf
  • Anschlussmöglichkeit von externen Verstärkern

Durch die geringe Größe der auna NR-620 Stereoanlagen wird immer wieder das platzsparende Design gelobt, das vor Allem gegenüber anderen Retro Stereoanlagen überzeugt.

Negativ, also mit einem oder zwei Sternen bewerteten rund 9% die Hi-Fi-Anlage im Retrostyle.

Dabei ist besonders Folgendes hervorgehoben worden:

  • Billig aussehende Verarbeitung
  • Keine gute Steuerung über die Fernbedienung

Einige Kunden klagten über die schlechte Steuerung durch die Fernbedienung. Wenn sie überhaupt funktionierte, dann nur mit langer Verzögerung.

“FAQ”
Zeichnet die Anlage in einem Stück auf oder erkennt sie Pausen und schneidet die Songs korrekt aus?

Die auna NR-620 Stereoanlage nimmt Stück für Stück auf, also praktisch korrekt.

Nur die rechte Box läuft. Ist die Anlage defekt oder ein Anschlussfehler?

Wenn die Mono-Aufnahme nicht aktiviert ist, stehen die Chancen leider gut, dass die Anlage defekt ist.

Bekomme ich die Bedienungsanleitung extra?

Die Bedienungsanleitung ist per Download als PDF verfügbar. Dort sind alle Antworten auf deine Fragen zu finden.

Kann ich die Kassette vor- beziehungsweise rückspulen oder muss sie durchgehen abgespielt werden, um einen bestimmten Song auszuwählen?

Es ist leider nur möglich vorzuspulen. Entweder hast du ein gutes Händchen oder du musst die Kassette umdrehen und so zurückspulen.

Platz 2: Roadstar HRA-1540 Nostalgie Retro-Radio

Das Roadstar HRA-1540 Nostalgie Retro-Radio ist eine Retro Stereoanlage, die moderne Funktionen mit einem Retrodesign vereint.

Redaktionelle Einschätzung

Retrofunktionen

Im Roadstar HRA-1540 Nostalgie Retro-Radio ist ein Nostalgie-Radio mit UKW-Tuner verbaut. Überall wo du diese Kompaktanlage hinstellst, kannst du deine Lieblingssender hören, wann immer du willst.

Dank der großen Drehknöpfe am vorderen Teil des Roadstar HRA-1540 Nostalgie Retro-Radio kannst du deine gewünschten Radiosender, wie in den 60 Jahren suchen.

Schnittstellen

Die Wiedergabe von Musik ist sowohl per CD oder MP3-CD als auch über Bluetooth oder USB möglich. Auch ein AUX-Anschluss ist verbaut, um dein Smartphone oder Tablet anzuschließen und Musik davon auf den 32 Watt starken Lautsprechern abzuspielen.

Mit der Encoding Funktion überspielen Sie Musik via CD/AUX-IN/Bluetooth in MP3-Format auf USB. Ganz besonders hervorgehoben werden, muss die Bluetooth-Schnittstelle. Diese findet man kaum bei Retro Stereoanlagen.

Kundenbewertungen
Mit guter Benotung, also vier oder fünf Sternen bewerteten 79% der Käufer des Roadstar HRA-1540 Nostalgie Retro-Radios.

Dabei sind besonders folgende Dinge angemerkt worden:

  • Schönes Design
  • Einfache Bedienung

Den Kunden des Roadstar HRA-1540 Nostalgie Retro-Radios gefällt vor Allem das schöne Design und die einfache Bedienung. Der linke Drehknopf regelt die Lautstärke und der rechte sucht den Radiosender. Einfacher geht es kaum.

Negativ, also mit einem oder zwei Sternen bewerteten rund 16% das Radio im Retrostyle.

Dabei ist besonders Folgendes hervorgehoben worden:

  • Kein sehr guter UKW-Empfang
  • Oft und schnell defekt

Der Großteil der der schlechten Bewertungen klagte über die vielen Fehler, die oft und schnell vorkommen. Oft kratzen die Lautsprecher nach einiger Zeit oder die Tasten funktionieren nicht mehr. Vereinzelt wird auch der UKW-Empfang bemängelt.

“FAQ”
Lässt sich das Radio über eine schaltbare Steckdose steuern oder geht es beim Einschalten nur in den Standby-Modus?

Wenn der „On“ Regler an bleibt, ist die Steuerung über eine schaltbare Steckdose möglich.

Welche UKW-Antenne wird empfohlen?

Das Radio hat eine Wurfantenne, die völlig ausreicht. Der Empfang ist dann sehr gut.

Platz 3: Dual NR 4 Nostalgie Musikanlage

Die Dual NR 4 Nostalgie Musikanlage ist eine Retro Anlage, die moderne Funktionen mit einem Retrodesign vereint.

Auch längst „ausgestorbene“ Funktionen, wie der Kassetten- oder Plattenspieler sind in diesem Gerät verbaut.

Redaktionelle Einschätzung

Retrofunktionen

Die Dual NR 4 Nostalgie Musikanlage besitzt die Hauptbausteine einer Retro Stereoanlage, den Platten- und Kassettenspieler. Deine alten Sammlungen, aber auch neue Musikplatten und Kompaktkassetten können auf dieser Hi-Fi-Anlage abgespielt werden.

Über die großen Bedienknöpfe kannst du bequem zwischen den einzelnen Funktionen wechseln ohne lange nach der richtigen Taste suchen zu müssen. An der Gehäuseaußenseite rechts befindet sich das Kassettenfach und an der Oberseite ist der Schallplattenspieler integriert.

Schnittstellen

Mit dem verbauten CD-Player sind alle Hauptmusikmedien des 20. Jahrhunderts in einem Gerät vereint.

Zusätzlich zum CD-Spieler findet man einen USB-Anschluss und einen AUX-Anschluss, um deine Lieblingsgeräte mit der Dual NR 4 Nostalgie Musikanlage zu verbinden.

Kundenbewertungen
Mit guter Benotung, also vier oder fünf Sternen bewerteten 63% der Käufer der Dual NR 4 Nostalgie Musikanlage.

Dabei sind besonders folgende Dinge angemerkt worden:

  • Besteht aus Echtholz
  • Encoding-Funktion
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis

Die Käufer sind absolut begeistert von der Encoding-Funktion, die es ermöglicht, Musik von Musikplatte oder -kassette ohne Computer auf USB-Stick aufzunehmen.

Negativ, also mit einem oder zwei Sternen bewerteten rund 29% die Hi-Fi-Anlage im Retrostyle.

Dabei ist besonders Folgendes hervorgehoben worden:

  • Kleine Fernbedienung
  • Radio ungenau einstellbar
  • Schwergängige Knöpfe
  • CD-, Kassetten- und Plattenspieler schlecht verarbeitet

Es wird oft bemängelt, dass die Verarbeitung der CD- Kassetten- und Plattenspieler nicht gut ist. Diese bestehen im Gegensatz zum Anlagengehäuse aus Plastik.

“FAQ”
Kann ich einen Ausgang zu einem externen Verstärker über die Kopfhörerbuchse herstellen?

Ja, das ist möglich. Auch Aufnahmen mit einem externen Gerät sind so möglich.

Hat das Gerät eine Weckfunktion?

Nein. Die Musikanlage hat keine Weckfunktion. Auch die Uhrzeit lässt sich nicht anzeigen.

Ist das Display der Radioskala beleuchtet?

Ja. Das Display ist auch im Dunkeln sehr gut zu lesen.

Platz 4: Karcher JB 6604 Jukebox

Die Karcher JB 6604 Jukebox ist eine Kompaktanlage, die moderne Funktionen mit einem Retrodesign vereint.

Eine Jukebox ist ein Automat, der durch den Einwurf von Münzen Musik abspielt. Bei deiner eigenen Jukebox fällt natürlich der Münzeinwurf weg.

Redaktionelle Einschätzung

Retrofunktionen

Musik erleben wie in den 50er Jahren. Dafür sorgt vor Allem das einmalige Design, dass für Musikboxen typisch ist. Normalerweise sind in Jukeboxen bereits mehrere Schallplatten integriert, die dann durch die Tasten ausgewählt und abgespielt werden können.

Die Karcher JB 6604 Jukebox enthält diese Funktion nicht. Das einzige nostalgische ist hier das Aussehen der Jukebox.

Schnittstellen

Trotz des groovigen Retro-Designs musst du jedoch nicht auf moderne Technik verzichten, denn die Jukebox verfügt über einen CD -Player, ein UKW-Radio, einen USB-Anschluss sowie über einen SD-Kartenleser.

Dort wo früher Schallplatten abgespielt wurden, halten heute CDs Einzug. Der integrierte CD-Player unterstützt CD, CD-R oder CD-RW und spielt darüber hinaus auch MP3-Dateien ab.

Die Wiedergabereihenfolge lässt sich für bis zu 10 Titel programmieren. Weitere Möglichkeiten sind die Zufallswiedergabe und die Repeat-Funktion. Besonders raffiniert ist der nachgebildete Lesekopf eines Schallplattenspielers, mit dem du das Abspielen einer CD aktivieren kannst.

Maße / Gewicht

Die Größe von 57 x 30 x 100 cm der Karcher JB 6604 Jukebox ist relativ klein im Vergleich zu Musikboxen, die man aus Kneipen und Bars kennt.

Man erwartet von einer 1 m hohen Box ein etwas höheres Gewicht als knapp 25 kg. Somit ist die Karcher JB 6604 Jukebox im Vergleich sehr leicht gehalten.

Kundenbewertungen
Mit guter Benotung, also vier oder fünf Sternen bewerteten 79% der Käufer der Karcher JB 6604 Jukebox.

Dabei sind besonders folgende Dinge angemerkt worden:

  • Schöne Optik und gute Verarbeitung
  • Sehr guter Klang
  • Guter Empfang bei nationalen Sendern
  • Einfache Bedienung

Den Käufern der Karcher JB 6604 Jukebox gefällt vor Allem die unvergleichliche Optik der Musikbox, die mit einem sehr guten Klang kombiniert ist.

Negativ, also mit einem oder zwei Sternen bewerteten rund 7% die Jukebox von Karcher.

Dabei ist besonders Folgendes hervorgehoben worden:

  • Keine Lautstärkeregelung per Fernbedienung
  • Regionaler Radioempfang schwach

Im Gegensatz zu herkömmlichen UKW-Radios ist der Empfang von regionalen Radiosendern nicht sehr gut und überraschenderweise bei nationalen sehr viel besser.

“FAQ”
Ist die Jukebox aus Plastik oder Holz?

Das Grundgerüst der Karcher JB 6604 Jukebox besteht aus Holz mit einigen Plastikverkleidungen.

Kommt die Jukebox an die Steckdose oder ist sie batteriebetrieben?

Die Jukebox selbst läuft nur, wenn sie an die Steckdose geschlossen wird. Die mitgelieferte Fernbedienung läuft mit Batterie.

Hat die Jukebox einen CD-Wechsler? Kann man auch einzelne Songs auswählen, wenn man Musik über USB abspielt?

Die Jukebox hat keinen CD-Wechsler. Einzelne Lieder kann man vom USB-Stick auswählen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Retro Stereoanlage kaufst

Was macht eine Nostalgie Stereoanlage aus?

Eine Retro Stereoanlage erkennt man sofort, wenn man sie sieht. Meist hat sie eine Holzoptik oder besteht sogar aus echtem Holz. Die Geräte sind relativ groß und schwer im Vergleich zu ihren moderneren Artgenossen. Große Drehknöpfe und weitere Tasten sind keine Seltenheit bei den nostalgischen Hi-Fi-Anlagen.

Eine Besonderheit bei Retro Stereoanlagen sind die längst ausgestorbenen Plattenspieler und Kassettendecks. Wo bei modernen Stereoanlagen CD-Player oder USB-Anschlüsse sind, findet man bei Vintage Musikanlagen eher einen Spieler für Platten oder Kassettendecks, eventuell sogar beides.

Kaufst du eine neue Retro Anlage sind oft neben dem Platten- und Kassettenspieler weitere Funktionen verbaut, die heutzutage üblich sind, wie Bluetooth oder USB.

Retro Stereoanlage im Vintage Look Plattenspieler

Besonders Plattenspieler werden heutzutage kaum noch genutzt. Wer sich seine alten Platten jedoch gerne öfter anhören möchte, sollte über den Kauf einer Retro Stereoanlage nachdenken. („Foto: ponce_photography / pixabay“)

Wo kann man eine Retro Stereoanlage kaufen?

Stereoanlagen im Retrolook gibt es eher selten in Kaufhäuser und Supermärkten zu kaufen. Auch der Elektronikfachhandel hat vereinzelt Retro Hi-Fi-Anlagen im Sortiment. Im Internet sind solche Musikanlagen leichter zu finden. Vor Allem Amazon und die Hersteller bieten eine große Vielfalt an Retro Anlagen an.

Die beliebtesten Geschäfte und Onlineshops für Stereoanlagen sind hier für dich zusammengefasst:

  • Saturn
  • Media Markt
  • Otto
  • Amazon
  • Expert
  • Auna

Was kostet eine Retro Stereoanlage?

Retro Stereoanlagen sind bereits ab 50 Euro erhältlich. Der Preis hängt allerdings von den möglichen Funktionen ab. Die günstigsten Nostalgie Hi-Fi-Anlagen haben „nur“ ein UKW-Radio verbaut.

Möchtest du jedoch gerne einen Plattenspieler und ein Kassettendeck besitzen, musst du in etwa 100 bis 200 Euro ausgeben.

Eine klassische Jukebox, die es in den 1950er und 1960er Jahren in jeder Bar gab, ist noch etwas teurer. 500 bis 700 Euro werden für so eine Musikbox im Internet verlangt.

Jukebox-Retro Musikanlage

Klassische Jukeboxen aus den 50er und 60er Jahren sind zwar etwas teurer als andere Retro – Stereoanlagen, bringen dafür jedoch ein echtes Nostalgie Gefühl in jede Wohnung. („Foto: PublicDomainPictures / pixabay“)

Entscheidung: Welche Arten von Retro Stereoanlagen gibt es und welche ist die richtige für dich?

In den nächsten Absätzen möchte ich dir erklären, anhand welcher Kriterien du Stereoanlagen vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen, zu entscheiden, welche Stereoanlagen am besten zu dir passt.

  • Ausgangsleistung
  • Plattenspieler
  • Kassettendeck
  • UKW-Radio
  • Weitere Schnittstellen
  • Im Lieferumfang enthalten
  • Maße
  • Gewicht

Im Folgenden werde ich dir die verschiedenen Kriterien beschreiben und erklären, damit du sie deinen Wünschen und Bedürfnissen anpassen kannst.

Ausgangsleistung

Die Musikleistung ist eine nicht genormte Leistungsangabe von Audiogeräten in der Einheit Watt. Watt ist also die Maßeinheit für Leistung.

Bei Stereoanlagen kommen zwei Leistungen vor.

Die Eingangsleistung steht auf dem Typenschild und besagt, wie viel elektrische Leistung die Anlage im Maximalfall aufnimmt.

Die Ausgangsleistung steht in der Werbung und im Datenblatt. Sie besagt, wie viel Leistung maximal an die Lautsprecher abgegeben wird.

Die ehrlichste Angabe ist Watt Sinus, deshalb findest du diese bei den günstigeren Anlagen überhaupt nicht. Dieser Wert ist der niedrigste. Er gibt an, was die Anlage dauerhaft leisten kann.

Plattenspieler

Als Plattenspieler wird ein elektrisches Gerät zum Abspielen von Schallplatten bezeichnet. Plattenspieler stellen ein elektrisches Signal bereit, das durch Lautsprecher wiedergegeben wird.

Bis in die 1980er Jahre waren Plattenspieler eine der Standardkomponenten von Stereoanlagen, da aufgezeichnete Musik fast nur auf Schallplatte erhältlich war.

In herkömmlichen Stereoanlagen findet man keine Plattenspieler mehr. In geringen Mengen steigt die Produktion von Schallplatten und Plattenspielern seit 2015.

Kassettendeck

Ein Kassettendeck ermöglicht das Abspielen einer Musik- oder Kompaktkassette. Die Kompaktkassette ist ein Tonträger mit einem Bandlaufwerk in einem Kunststoffgehäuse.

Auch das Kassettendeck ist mittlerweile aus modernen Hi-Fi-Anlagen verschwunden. Bei Retroanlagen ist die Möglichkeit, Kassetten abzuspielen, oft vertreten.

Grundsätzlich kann man zwischen sechs Arten von Retro-Stereoanlagen unterscheiden:

  • Retro Stereo-Kombianlagen
  • Retro Plattenspieler
  • Retro Kassettenspieler
  • Retroradios
  • Retro CD-Player
  • Jukeboxen

Wie die Bezeichnungen schon erahnen lassen, unterscheiden sich die Arten darin, dass sie verschiedene Funktionen haben und unterschiedliche Medien abspielen können.

Damit du herausfindest, welche Art von Retro Stereoanlage am besten zu dir passt, geben wir dir einen kurzen Überblick über die Unterschiede der Anlagen. Dazu stellen wir dir die oben genannten Musikanlagen im Retro-Look mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen kurz vor.

Wie funktioniert eine Retro Stereo-Kompaktanlage und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Eine Retro Stereo-Kombianlage zeichnet sich dadurch aus, dass sie verschiedene Möglichkeiten, Medien abspielen zu können, in einem Gerät vereint. Solche Musikanlagen gibt es in vielen unterschiedlichen Kombinationen, sodass für dich bestimmt die richtige Kombination dabei ist.

Vorteile
  • Multifunktionalität
  • Beliebige Kombinationen sind erhältlich
Nachteile
  • Kann durch spezielle / viele Kombinationen teuer werden

Einer der größten Vorteile ist die Multifunktionalität einer Stereo-Kompaktanlage in Retro-Design. Ob du Platten- und Kassettenspieler in einem haben möchtest, oder lieber Plattenspieler mit CD-Player, USB-Port und Bluetooth verbinden möchtest – es sind beliebige Kombinationen erhältlich.

Je nach dem, welche Zusammenstellung von Funktionen du willst, können solche Musikanlagen jedoch teuer werden. Natürlich gibt es aber auch, wie oben im Vergleich zu sehen, relativ preiswerte Optionen.

Wie funktioniert ein Retro Schallplattenspieler und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Ein Schallplattenspieler spielt Schallplatten mittels Analogsignal über Verstärker und Lautsprecher ab. Da Platten in den letzten Jahren wieder einen kleinen Aufschwung erlebt haben, sind viele Neuerscheinungen auch auf Schallplatten erhältlich. Bist du ein Fan von Nostalgie und Retro-Design ist diese Option optimal für dich.

Retro Schallplattenspieler eignen sich für dich, wenn du viele alte Platten hast, die du dir wieder anhören möchtest und über die eher mittelmäßige Tonqualität hinwegsehen kannst. Du solltest nichts gegen die manuelle Bedienung haben und die richtige Handhabung beherrschen, da Platten sehr empfindlich sind.

Vorteile
  • Alte Platten können wieder abgespielt werden
  • Einzelteile sind austauschbar
  • Dekorationsstück
Nachteile
  • Tonqualität eher mittelmäßig
  • Schallplatten und -spieler brauchen viel Platz
  • Manuelle Bedienung

Ein großer Vorteil liegt darin, dass Einzelteile von Schallplattenspielern, wie Tonabnehmer oder Nadel austauschbar sind und das Gerät somit eine längere Lebensdauer erzielt. Plattenspieler und Schallplatten sehen zwar schön aus und können zusätzlich durchaus als Dekorationsstücke dienen, sind aber sehr sperrig und brauchen viel Platz.

Wie funktioniert ein Retro Kassettenspieler und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Kassetten werden heutzutage nicht, oder kaum mehr hergestellt. Ein Kassetten-Player ist dann das Richtige für dich, wenn du zuhause bereits Kassetten herumliegen hast oder dich auf Flohmärkten und dergleichen gerne nach gebrauchten Tapes umsiehst.

Ein Kassettenplayer im Retro-Look ist kompakt und nimmt kaum Platz ein. Durch das alte Medium werden Nostalgie-Gefühle versprüht.

Vorteile
  • Alte Kassetten können wieder abgespielt werden
  • Klein und kompakt
  • Nostalgie-Feeling
Nachteile
  • Kann nur Kassetten abspielen
  • Kassetten sind nur mehr wenig neu erhältlich

Ein solches Gerät kann aber ausschließlich Kassetten abspielen, welche zudem nur mehr wenig neu erhältlich sind. Du musst dich also darauf einstellen in Secondhand-Shops oder Flohmärkten auf die Suche nach „neuen“ Tapes zu gehen.

Wie funktioniert ein Retroradio und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Ein Nostalgie-Radio ist vor allem dann empfehlenswert, wenn du einen oder mehrere Lieblingsradiosender hast und diese am liebsten täglich hörst.

Ein normales UKW-Radio ist klein und kompakt, nimmt also nicht viel Platz in Anspruch. Du kannst es deshalb also nicht nur in Wohn- oder Schlafzimmer aufstellen, sondern es passt bestimmt auch in eine Nische in deiner Küche oder deinem Bad. Weil es die Radiosender frei mit einer Antenne empfängt, ist kein weiteres Zubehör notwendig.

Vorteile
  • Klein und kompakt
  • Kein zusätzliches Zubehör notwendig
Nachteile
  • Ausschließlich Empfang von Radio

Es kann auch zum Nachteil werden, dass die einzige Funktion, der Empfang von Radio ist. Legt man sich jedoch ein modernes Radio zu, das lediglich im Retro-Design gehalten ist, enthalten diese meist Funktionen, wie AUX-Anschluss oder Bluetooth, womit dann auch die Bibliothek vom Smartphone über die Boxen abgespielt werden kann.

Wie funktioniert ein Retro CD-Player und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Ein (Compact)-Disc-Player bringt gewöhnliche CDs zum Rotieren und liest die gespeicherten Daten anhand eines Lasers. Solltest du auf der Suche nach einem Gerät sein, das wenig Platz einnimmt, womit du alte CDs und auch neue Musik auf CDs hören willst, dann ist ein CD-Spieler das Richtige für dich.

Vorteile
  • Klein und kompakt
  • CDs sind immer noch sehr gängig
Nachteile
  • Kann nur CDs abspielen

Dadurch, dass ein Disc-Player nur diese eine Funktion erfüllt, ist er auch sehr kompakt und nimmt wenig Platz ein. Dies ist aber ebenso ein Nachteil – der klassische CD-Spieler ist sehr einfältig, da kein anderes Medium abgespielt werden kann. In einen CD-Player zu investieren ist vor allem dann sinnvoll, wenn man immer noch darauf setzt, Musik in CD-Form zu kaufen und zu hören.

Wie funktioniert eine Jukebox und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Suchst du nach multifunktionalen Geräten, solltest du auf moderne Jukeboxen im Retro-Look zurückgreifen. Originale Musikboxen der letzten Jahrzehnte sind vor allem für Sammler und Liebhaber geeignet, modernere Modelle für alle Menschen mit genügend Platz.

Eine moderne Jukebox im Retro-Design kann meist verschiedene Medien abspielen. Originale Musikboxen von früher spielen ausschließlich Single-Schallplatten. Bei den neuen Geräten werden diese durch modernere Musikträger, wie CDs, Kassetten, USB-Port, Bluetooth, usw. ersetzt.

Vorteile
  • Multifunktionalität
  • Dekorationsstück
  • Retro-Vibes
  • Sehr groß und sperrig
  • Teuer im Vergleich zu Kombianlagen, die dasselbe können

Bei den neuen Geräten kannst du dir z.B. CDs, Kassetten oder die Smartphone-Bibliothek per USB- oder AUX-Anschluss anhören. Durch den Retro-Look von Musikboxen dienen sie nicht nur als Abspielgerät für Musik, sondern zugleich als Hingucker im Raum und versprühen damit Retro-Vibes.

Dadurch, dass Jukeboxen sehr groß und sperrig sind, sind sie für Menschen mit etwas weniger Platz in Haus oder Wohnung eher ungeeignet. Im Vergleich zu einer Retro Stereo-Kombianlage fällt der Preis deutlich höher aus, obwohl sie im Prinzip die gleichen Funktionen besitzen.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Retro Stereoanlagen vergleichen und bewerten

In den nächsten Absätzen möchte ich dir erklären, anhand welcher Kriterien du Stereoanlagen vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen, zu entscheiden, welche Stereoanlagen am besten zu dir passt.

  • Ausgangsleistung
  • Plattenspieler
  • Kassettendeck
  • UKW-Radio
  • Weitere Schnittstellen
  • Im Lieferumfang enthalten
  • Maße
  • Gewicht

Im Folgenden werde ich dir die verschiedenen Kriterien beschreiben und erklären, damit du sie deinen Wünschen und Bedürfnissen anpassen kannst.

Ausgangsleistung

Die Musikleistung ist eine nicht genormte Leistungsangabe von Audiogeräten in der Einheit Watt. Watt ist also die Maßeinheit für Leistung.

Bei Stereoanlagen kommen zwei Leistungen vor.

Die Eingangsleistung steht auf dem Typenschild und besagt, wie viel elektrische Leistung die Anlage im Maximalfall aufnimmt.

Die Ausgangsleistung steht in der Werbung und im Datenblatt. Sie besagt, wie viel Leistung maximal an die Lautsprecher abgegeben wird.

Die ehrlichste Angabe ist Watt Sinus, deshalb findest du diese bei den günstigeren Anlagen überhaupt nicht. Dieser Wert ist der niedrigste. Er gibt an, was die Anlage dauerhaft leisten kann.

Plattenspieler

Als Plattenspieler wird ein elektrisches Gerät zum Abspielen von Schallplatten bezeichnet. Plattenspieler stellen ein elektrisches Signal bereit, das durch Lautsprecher wiedergegeben wird.

Bis in die 1980er Jahre waren Plattenspieler eine der Standardkomponenten von Stereoanlagen, da aufgezeichnete Musik fast nur auf Schallplatte erhältlich war.

In herkömmlichen Stereoanlagen findet man keine Plattenspieler mehr. In geringen Mengen steigt die Produktion von Schallplatten und Plattenspielern seit 2015.

Kassettendeck

Ein Kassettendeck ermöglicht das Abspielen einer Musik- oder Kompaktkassette. Die Kompaktkassette ist ein Tonträger mit einem Bandlaufwerk in einem Kunststoffgehäuse.

Auch das Kassettendeck ist mittlerweile aus modernen Hi-Fi-Anlagen verschwunden. Bei Retroanlagen ist die Möglichkeit, Kassetten abzuspielen, oft vertreten.

Retro-Stereoanlange im Nostalgiestyle

Retro-Stereoanlagen können alte Schallplatten und Kassetten abspielen. Einige von ihnen ermöglichen sogar das abspielen von beiden. Zudem besitzt allzu jede Retro-Stereoanlage ein integriertes Radiosystem.

Radio

Radiosysteme kannst du unterscheiden zwischen dem UKW (Ultrakurzwellen) und dem DAB+ (Digital Audio Broadcasting). Hierbei bezeichnet der UKW-Rundfunk das bekanntere FM-Radio, das seinen Namen aus dem englischen hat.

Weltweit wird der UKW-Rundfunk zwischen den Frequenzen 87,5 MHz und 108 MHz betrieben. Die Abkürzung MHz steht für Mega-Hertz, also 1 Millionen Hertz.

Es gab bereits Überlegungen, das UKW-Radio zu digitalisieren. Nachdem die Einführung von DAB misslang, wurde DAB+ eingeführt. Die Standardradios sind inkompatibel dazu.

DAB verbreitet Audiosignale auf digitalem Wege. Das Plus steht für eine Übertragung in optimaler Tonqualität, die programmbegleitende Zusätze zulässt, wie Verkehrsdaten, das Wetter, Informationen über Interpreten, Song- und Albumtitel oder die aktuellen Nachrichten. Die Funktionen sind abhängig vom Gerät.

Ein DAB+ Radiosystem empfängt jedoch weiterhin die Frequenzen des UKW-Radios.

Neben dem Plattenspieler und dem Kassettendeck gibt es weitere Schnittstellen bei Retro Stereoanlagen. Bei neuproduzierten nostalgischen Hi-Fi-Anlagen sind natürlich auch oft moderne Schnittstellen verbaut.

Zu diesen modernen Schnittstellen gehören unter anderem ein CD-Spieler, der USB-Eingang oder der AUX-Anschluss.

Im Lieferumfang enthalten

In diesem Kaufkriterium wird gezeigt, was alles enthalten ist, wenn man eine Retro Stereoanlage kauft. Das Gerät ist hier selbstverständlich immer mit enthalten und wird hier nicht genannt.

Mögliche, enthaltene Komponenten im Lieferumfang der nostalgischen Hi-Fi-Anlage sind beispielsweise eine Fernbedienung, um das Gerät vom Weiten zu bedienen oder eine Gebrauchsanleitung.

Maße

Die Maße der Stereoanlagen werden vom Hersteller als Komplettes angezeigt, also die Abmessungen des Geräts gemeinsam mit denen der Lautsprecher.

Die Maße werden in folgender Form angegeben: Breite x Höhe x Tiefe

Kunden mit wenig Platz sollten hier besonders drauf achten, jedoch nehmen die Abmessungen der Anlage keinen Einfluss auf die Qualität der Musik.

Gewicht

Das Gesamtgewicht einer Hi-Fi-Anlage bezeichnet das Gewicht aller Komponenten, die im Lieferumfang vorhanden sind. Dazu gehören auch Kabel, die dauerhaft für den Betrieb angeschlossen sein müssen.

Auch das Gewicht beeinflusst nicht die Soundqualität. Minianlagen sind selbstverständlich leichter als größere Kompaktanlagen. Je nach Lagerung sollte beachtet werden, ob die jeweilige Komponente sich für den gewünschten Platz eignet.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Retro Stereoanlage

Was sind die bekanntesten Hersteller von Retro Stereoanlagen?

Die bekanntesten Hersteller, die Stereoanlagen in einem nostalgischen Stil produzieren sind Auna und Roadstar.

Genau wie Roadstar stellt Auna neben den Retro Stereoanlagen auch herkömmliche Musikanlagen und Plattenspieler her.

Wo kann ich Schallplatten und Musikkassetten kaufen und wieviel kosten sie?

Schallplatten und Musikkassetten sind ausschließlich im Internet zu erwerben. Dafür gibt es verschiedene Plattformen. Auf Amazon.de findet man jedoch immer etwas.

Oftmals gibt es Sammlereditionen von neuerschienenen Alben und Singles, die neben der CD eine Schallplatte enthalten.

Die Preise von Schallplatten variieren je nach Alter. Beispielsweise gibt es bereits Platten für 15 bis 20 Euro. Allerdings gibt es auch sehr begehrte Sammlerstücke, die außerirdische Dimensionen erreichen können.

Musikkassetten, aber auch Hörspiele auf Kassette gibt es für einen kleineren Preis. 3 bis 15 Euro könntest du dafür ausgeben.

Wie reinigt man Schallplatten?

Für eine grobe Säuberung deiner Schallplatten kannst du eine Kohlefaser- oder Carbonbürste benutzen. Mit dieser antistatischen Bürste kannst du den Staub hervorragend von der Schallplatte abnehmen.

Das empfiehlt sich auch vor jedem Abspielen. Damit verhinderst du Knistern und Hintergrundgeräusche.

Eine Schallpatte braucht spezielle Pflege.

Eine sorgfältige Reinigung der Schallplatte verhindert Knistern und Hintergrundgeräusche. („Foto: romankraft / unsplash“)

Was wurde zuerst genutzt? Die Platte oder die Kassette? Was war der Vorgänger davon?

Die erste Form von Schallplatte und somit das erste Musikmedium überhaupt wurde bereits 1889 gehört. Die erste ernstzunehmende Tonbandkassette wurde 1958 hergestellt.

Somit ist der Musikkassette ein Vorgänger der Schallplatte als Hauptmusikmedium auf der Welt.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] http://www.t-online.de/digital/fernsehen-heimkino/id_65651334/schallplatten-die-geschichte-des-vinyls.html


[2] http://www.spiegel.de/kultur/musik/plattenladenwoche-vinyl-kultur-schallplatten-sammler-im-bildband-a-1058530.html


[3] http://www.huffingtonpost.de/mario-buchinger/warum-schallplatten-einfach-besser-klingen_b_6774478.html

Bildquelle: pixabay.com / InspiredImages

Originally posted 2018-04-29 21:45:43.

Bewerte diesen Artikel


39 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von audioschurke.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.